Home › Aktuelles › Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen

Verkehrssicherheit an öffentlichen Straßen und Wegen

Amtliche Bekanntmachungen >>
  • Freihaltung des Verkehrsraumes von Behinderungen durch Gehölze aus Privatgärten
  • Freihaltung von Verkehrszeichen durch überwachsende Sträucher und Hecken

Aus gegebener Veranlassung weist die Stadt Gersthofen darauf hin, dass alle Grundstückseigentümer gemäß Art. 29 Abs. 2 des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes verpflichtet sind, die aus Privatgärten in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragenden Gehölze (Hecken, Sträucher usw.) so zurückzuschneiden, dass keine Verkehrsbehinderungen, vor allem keine Behinderungen oder Gefährdungen von Fußgängern bestehen. Anpflanzungen dürfen weder in den Lichtraum der öffentlichen Fläche hineinragen, noch die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs durch Sichtbehinderung beeinträchtigen.

Das Lichtraumprofil über Geh- und Radwegen beträgt 2,50 m ab der Grundstücksgrenze und über der Fahrbahn 4,50 m ab der Grundstücksgrenze.

Aufgestellte Verkehrszeichen und Straßennamenschilder müssen für die Verkehrsteilnehmer gut sichtbar sein und dürfen durch Hecken oder Sträucher nicht verdeckt werden.

Im Bereich von Einmündungen und Kreuzungen müssen die jeweiligen Sichtdreiecke freigehalten werden.

Baum und Heckenrückschnitt ist vom 1. Oktober bis Ende Februar erlaubt.

Zwischen 1. März und 30. September sind nur Pflegeschnitte erlaubt.

Gersthofen, den 17.11.2020

 

Michael Wörle
Erster Bürgermeister

 

 

 

Zurück

Aktuelle Mitteilungen

finden Sie hier