Home › Aktuelles › Wasser

Störfall in der Trinkwasserversorgung - alle Informationen auf einen Blick

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit dem 21. August 2019 unterliegt die Wasserversorgung der Stadt Gersthofen einem Störfall, eine Keimbelastung wurde festgestellt. Wir wollen Ihnen auf diesem Wege erklären, was seither passiert ist und mit welchen Themen wir uns aktuell und in Zukunft beschäftigen müssen. Sie finden anbei alle Informationen seit Auftreten des Störfalls kompakt und chronologisch. Sollten weitere Fragen offen sein, kontaktieren Sie gerne die Servicehotline Wasser unter 0821/2491-333.

Video "Sonderinformation Trinkwasserversorgung"

Zudem steht ab sofort ein Video zur Verfügung, welches die verschiedenen Maßnahmen und Entwicklungen seit Auftreten des Störfalls einfach erklärt. Zum Video gelangen Sie direkt hier.

Die aktuell terminierten Spülbezirke der Rohrnetzspülung finden Sie immer hier.

Trinkwasserversorgung in Gersthofen: Abkochgebot ab sofort aufgehoben

Zurück
Störfall in der Trinkwasserversorgung - alle Informationen auf einen Blick >>

Seit dem 21. August 2019 liegt bei der Trinkwasserversorgung der Stadt Gersthofen ein Störfall vor. Seither galt das Abkochgebot, eine Sicherheitschlorung wurde zusätzlich eingeleitet. Nach einer Rohrnetzspülung, welche in den vergangenen sieben Wochen im Stadtgebiet und den Ortsteilen durchgeführt wurde und leichte Schwankungen der Chlorwerte bedingen konnte, ist das Abkochgebot nun mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Erster Bürgermeister Michael Wörle, welcher die Entscheidung zur Aufhebung des Abkochgebots heute traf, sagt dazu: „Gerade in der aktuellen Situation um die Entwicklungen im Bereich Corona ist es für unsere Bürgerinnen und Bürger enorm wichtig, sich auf die Versorgungsstrukturen innerhalb der Stadt verlassen zu können. Wasser zählt zu den wichtigsten Nahrungsmitteln - Hamsterkäufe und überproportionale Bevorratung sind jedoch unnötig und verursachen für alle Beteiligten, gerade aus Logistik und Einzelhandel, große Probleme. Daher freuen wir uns darüber, dass es ab sofort aus der Gersthofer Leitung wieder heißen kann: Wasser marsch. Ganz ohne Abkochen.“

Die Sicherheitschlorung läuft weiterhin, das Wasser besitzt mit der Zugabe von Chlor, in der durch die Trinkwasserverordnung vorgegebenen Menge, wieder Trinkwasserqualität. Über die weitere Dauer der Chlorungsmaßnahme kann aktuell keine Angabe gemacht werden, da der Maßnahmenplan für Anlagentechnik und Netz Schritt für Schritt umgesetzt wird.

Im Landratsamt und damit auch Gesundheitsamt sind derzeit alle bisherigen Ansprechpartner zum Thema Trinkwasserversorgung mit Corona beschäftigt. Notwendige Abstimmungen zum weiteren Vorgehen verzögern sich. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis in dieser Ausnahmesituation und versichern, alles Mögliche mit höchstem Einsatz zu bearbeiten.

Zurück