Home › Aktuelles › Nachrichten

Aktuelle Mitteilungen

Augen auf und melden: Stadtverwaltung bittet um Mithilfe beim Thema Eichenprozessionsspinner

Zurück
Aktuelle Mitteilungen >>

In den letzten Jahren wurde er in der Region heimisch und breitet sich im Landkreis weiter aus: der Eichenprozessionsspinner. Dabei ist nicht er selbst gefährlich, sondern seine Nachkommen, die Raupen. Im Frühsommer bis ca. Mitte Mai schlüpfen diese, meist überall dort, wo es Eichen gibt. Doch auch in Buchen nisten die Insekten ab und an. Auch in Gersthofen wurden bereits Raupen gesichtet, nun bittet die Stadtverwaltung um Meldungen aus der Bevölkerung.

Zu erkennen sind „Nester“ an den weißen Gespinsten, die an Baumstämmen hängen. Die Raupen selbst sind mit Brennhaaren bedeckt und gelbich-braun, werden später dunkelblau bis schwarz und sind ca. fünf Zentimeter groß. Sollten Bürgerinnen und Bürger auf derartige Tiere und/oder Nester aufmerksam werden, sollten diese auf keinen Fall angefasst, sondern der Fund direkt unter 0821/2491-417 oder ordnungsamt(@)gersthofen(.)de gemeldet werden. Es werden dann entsprechende Maßnahmen zur Absicherung des Areals getroffen.

Zurück

Grüße aus Gersthofen

Zur digitalen Postkarte

Amtliche Bekanntmachungen

finden Sie hier