Home › Stadt Gersthofen › Stadtarchiv

Das Archiv als "Gedächtnis" der Stadt

Unser Archiv überbrückt Jahrhunderte: Hier finden Sie alles zu Stadt- und Ortsteilgeschichte Gersthofens. Dieses "Gedächtnis der Stadt" hat die Aufgabe, das Schriftgut der Ämter sowie der Eigenbetriebe zu archivieren.
Derzeit befinden sich in dem mit neuesten Regelanlagen ausgestatteten Archiv etwa 300 laufende Meter Akten.

Welche Aufgaben hat das Archiv?

In das Archiv werden alle wichtigen und damit archivwürdigen Teile des Schriftgutes aufgenommen. Es dient der umfassenden Dokumentation der politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Verhältnisse der Stadt.
Darüber hinaus hat es Bedeutung für die wissenschaftliche Forschung, zur Sicherung schutzwürdiger Belange Betroffener oder Dritter und ist wichtig für die aktuelle Gesetzgebung, die Rechtsprechung und die Verwaltung.
Das Stadtarchiv stellt damit die ordnungs- und sachgemäße Aufbewahrung und Benutzbarkeit des Archivgutes und seinen Schutz vor unbefugtem Zugriff oder vor Vernichtung im Rahmen des Bayerischen Archivgesetzes sicher.

Was wird archiviert?

Nach der Novellierung des Personenstandsrechts vom 01.01.2009 ist das Stadtarchiv Gersthofen auch zuständig für die Archivierung der Personenstandsregister des Standesamts (Heirats-, Geburten- und Sterbebücher).
Weiter sammelt es laufend Dokumentationsmaterial wie Broschüren, Festschriften, Fotografien, Plakate, Zeitungen, Amtsblätter, Stadtansichten, Karten, Pläne und vieles mehr.
Das Stadtarchiv spielt beispielsweise durch Mitarbeit an Presseberichten, Ausstellungen oder anderweitigen Publikationen immer eine Rolle für die Öffentlichkeitsarbeit.

Für Schulen

Unser Stadtarchiv wirkt aber auch archivpädagogisch durch die Zusammenarbeit mit unseren Schulen (Führungen, Unterstützung bei Projektarbeiten) und macht sein Archivgut privaten Benutzer/innen während der Öffnungszeiten zugänglich.

Öffnungszeiten des Stadtarchivs

Mo - Do 08:00 - 12:00 Uhr sowie Mo 13:30 - 16:00 Uhr

Auswahl an Aktenbeständen

Batzenhofen: Verschiedene Rechnungen ab 1804, Gemeinderatsprotokolle ab 1867, Bände ab 1837, Schulakten ab 1871, Heiratsbücher, Geburtenbücher, Sterbebücher etc.

Edenbergen: Verschiedene Rechnungen ab 1712, Gemeinderatsprotokolle ab 1830, Verzeichnisse von Einwohnern ab 1845, Bände ab 1830, Heiratsbücher, Geburtenbücher, Sterbebücher etc.

Gersthofen: Verschiedene Rechnungen ab 1701, Gemeinderatsprotokolle ab 1820, Ausschussprotokolle ab 1945, Verschiedene Steuerverzeichnisse ab 1869, Verschiedene Gesetzesblätter ab 1799, Bände ab 1777, Zeitungsbände "Gersthofer Zeitung" sowie "Augsburger Land" ab 1907, Fotos, Postkarten, Plakate, Heiratsbücher, Geburtenbücher, Sterbebücher etc.

Hirblingen: Verschiedene Rechnungen ab 1818, Gemeinderatsprotokolle ab 1820, Dienstbotenregister ab 1879, Bände ab 1820, Schulakten ab 1850, Heiratsbücher, Geburtenbücher, Sterbebücher etc.

Rettenbergen: Gemeinderechnungen, Gemeinderatsprotokolle ab 1894, Verschiedene Einwohnerverzeichnisse ab 1960, Bände ab 1836, Heiratsbücher, Geburtenbücher, Sterbebücher etc.