Home › Bürgerservice › Service von A-Z

Service von A-Z

zurück

 

Elisabethkrippe- unser Profil

Kinder, Jugend, Soziales → Kinder, Jugend, Soziales

Beschreibung

Im September 2004 ist unsere Krippe Wichtelstube als erste Krippe im Landkreis in der städtischen Kita St. Elisabeth eingerichtet worden.
Nach vielen Jahren Erfahrung, Entwicklung und Weiterbildung haben wir unsere Konzeption mit der Darlegung der Schwerpunkte in unserer Krippenarbeit ergänzt:

● Die Qualität der Bindung als Schlüssel zur Bildung
● Kinder als Forscher
● Die sensiblen Phasen der Entwicklung
● Der Raum als Ort der Geborgenheit und Herausforderung
● Pädagogische Projektarbeit
● Die Eingewöhnung - siehe unser Infoblatt "Eingewöhnung"

Die Qualität der Bindung als Schlüssel zur Bildung - ohne Bindung keine Bildung

Unsere Krippe soll ein Ort sein, den die Kinder gerne besuchen. Darum ist es unser Ziel, Bedingungen zu schaffen, bei denen sich die Kinder geborgen und emotional sicher fühlen. Dann ist das Kind bereit, die Welt für sich zu erkunden.
Dafür braucht es einfühlsame Betreuer, die um die Bedürfnisse der Kinder wissen und diese Bedürfnisse individuell bei jedem einzelnen Kind erkennen.

Kinder als Forscher

Wir nutzen, erhalten und fördern die Lernfreude der Kinder. Dafür haben wir im Blick, wie Kleinkinder sich die Welt erschließen:
• Die Kinder sind ernsthafte Forscher,
• ihr Lernen ein von Neugierde gesteuertes Handeln,
• ihre Erkundungen führen zu Entdeckungen, die Entwicklung und Bildung fördern.
Wir schaffen nachhaltige Erfahrungen, indem wir Material zur Verfügung stellen, das den Bedürfnissen der Kinder Rechenschaft trägt.
Wir lassen den Kindern Zeit zum Ausprobieren und zu selbstständigem Tun.

Die sensiblen Phasen der Entwicklung

Es ist unsere Aufgabe, die Entwicklungsthemen der Kinder zu entdecken.
• Bei Aktivitäten, die diese sensiblen Phasen abdecken, ist ein hohes Maß an Engagiertheit zu beobachten.
• Die Kinder sind dann besonders bereit und empfänglich, bestimmte Fähigkeiten zu erwerben.
• Denn es gilt: Erfahrungen mit positiven Erinnerungen sind nachhaltiger!


Der Raum als Ort der Geborgenheit und Herausforderung

Wir verstehen es als unsere Aufgabe, einen lebendigen Ort zu schaffen, der die Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt:
• sich wohlfühlen und körperliche Nähe erfahren
• Kontakte knüpfen
• sich mitteilen
• Gemeinschaft erleben
• Grenzen ausloten
• Materialien finden, um tätig zu werden und Entwicklungsimpulse zu erhalten
• kreativ zu sein und Sinneserfahrungen zu machen
• zu verändern und zu experimentieren
• sich bewegen, sich erleben, sich Herausforderungen stellen
• zur Ruhe kommen, sich zurückziehen
Unsere Räume sind wandelbar, indem wir immer wieder neue Anreize schaffen und neue Materialien bereitstellen.

Pädagogische Projektarbeit

Unser Ziel ist es, das Erfahrungsspektrum der Kinder zu erweitern.
Dabei gilt es, Wissen zu vermitteln,
• das unsere Kinder interessiert.
• das motiviertes Entdecken, Erfahren und Verstehen ermöglicht.
Als gute Methode dafür haben wir für uns die Pädagogische Projektarbeit entdeckt.
Was ist ein pädagogisches Projekt für Kinder unter 3 ?
Projekte sind eine besonders intensive, längere Auseinandersetzung mit einem Thema. Es wird unter aktiver Beteiligung von Kindern und Erwachsenen erarbeitet.
Die Themen entstehen aus den aktuellen Interessen der Kinder, die wir durch Beobachtung wahrgenommen haben.
Zentrale Ziele der Projektarbeit sind:
• An die natürliche Neugierde, Wissbegierde und Experimentierfreudigkeit der Kinder anzuknüpfen
• Sie zu faszinieren und zu fesseln.
• Durch aktives Tun und sinnlicher Erfahrung eine aktive Auseinandersetzung mit dem Thema zu ermöglichen.
• In Text (für die Eltern) und Bild, wird der Verlauf des Projektes dokumentiert und das Lernen der Kinder sichtbar gemacht.
• Den Kindern werden damit wahrnehmbare Spuren ihres Tuns aufgezeigt.
• Ein Projekt dauert an, solange noch Fragen der Kinder zu beantworten sind und Interesse besteht.

Die Frage für ein Projekt lautet nicht: Was soll das Kind lernen?
sondern: Was will das Kind lernen!

Ansprechpartner

Bauer Claudia

Kinder, Jugend, Soziales
Krippe St. Elisabeth
Telefon 0821/4787064
elisabeth(.)kiga(@)kids-gersthofen(.)de

Dokumente und Links

Infoblatt Eingewöhnung

Kindertageseinrichtungen Benutzungssatzung

ab 01.09.2013

Kindertageseinrichtungen Gebührensatzung

ab 01.09.2016

Kita Elisabeth und Kinderkrippe

Elterninformationen

Konzeption St. Elisabeth

Information und Bilder

Seiten zum Thema

Elisabethkrippe