Home › Aktuelles › Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen

Bebauungsplan Nr. 51 "Wohnquartier Römerstraße" - Erneute Öffentliche Auslegung des Planungsentwurfs nach § 4a Abs. 3 BauGB

Amtliche Bekanntmachungen >>

BAULEITPLANUNG DER STADT GERSTHOFEN;
Bebauungsplan Nr. 51 "Wohnquartier Römerstraße"
Hier: Erneute Öffentliche Auslegung des Planungsentwurfs nach § 4a Abs. 3 BauGB


Der Stadtrat der Stadt Gersthofen hat in seiner Sitzung am 13.12.2017 beschlossen, den Entwurf des Bebauungsplans Nr. 51 "Wohnquartier Römerstraße", für das Gebiet nördlich der Römerstraße und östlich der Augsburger Straße als Vorhabenbezogenen Bebauungsplan gem. § 12 BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) aufzustellen und in der Sitzung vom 13.12.2017

" nochmals zu ändern und

" in der geänderten Fassung eine erneute Öffentliche Auslegung der Planungsentwürfe nach
           § 4a Abs. 3 BauGB durchzuführen.

Auf den Lageplan mit den Grenzen des Geltungsbereichs für den Bebauungsplan Nr. 51 "Wohnquartier Römerstraße" wird Bezug genommen.

Planungsziel der Stadt Gersthofen ist, mit diesem Verfahren zur Änderung der Bauleitplanung bzw. Aufstellung des Bebauungsplanes, die Ausweisung eines allgemeinen Wohngebiets gem. § 4 Baunutzungsverordnung (BauNVO). Das Verfahren soll als Vorhabenbezogener Bebauungsplan § 12 BauGB gem. § 13a BauGB ohne Umweltprüfung durchgeführt werden. Geändert wurde im Vergleich zum Vorentwurf Anpassungen am Bebauungsplan, die das städtebauliche Konzept nicht verändern. Der wesentlichste Unterschied ist die für eine mögliche Teilung des Grundstücks erforderliche öffentliche Erschließung. Deshalb soll ein Eigentümerweg im Sinne des Art. 53 Nr. 3 Bayerisches Straßen- und Wegegesetz (BayStrWG) festgesetzt werden.

Nach Erörterung des Planungskonzeptes mit der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 BauGB, Abstimmung der Planung mit den Nachbargemeinden nach § 2 Abs. 2 BauGB und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt wird (§ 4 Abs. 2 BauGB), hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 13.12.2017 den überarbeiteten Planungsentwurf u.a. mit den beschriebenen Änderungen gebilligt.

Der Planungsentwurf wird nunmehr mit Planzeichnung, Satzung, Begründung, Vorhaben- und Erschließungsplan, schalltechnischer Untersuchung, artenschutzrechtlicher Prüfung und den bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit von

Mittwoch, 27. Dezember 2017 bis einschließlich Dienstag, 30. Januar 2018
im Rathaus der Stadt Gersthofen, 2. OG (Foyer des Stadtbauamtes),
Rathausplatz 1, 86368 Gersthofen
während der allgemeinen Dienstzeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch: 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Montag: 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstag: 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr
bzw. nach Vereinbarung

nach § 4a Abs. 3 BauGB zu jedermanns Einsicht erneut öffentlich ausgelegt.

Während dieser Zeit können Stellungnahmen zur Planung schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift der Stadtverwaltung abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können beim Beschluss über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben. Hinweis: Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:
- Artenschutzrechtliche Prüfung, Dr. Stickroth, Augsburg
- Schalltechnische Untersuchung, BEKON Lärmschutz & Akustik GmbH, 86150 Augsburg
- Stellungnahme Landratsamt Augsburg vom 25.09.2017 zum Thema Immissionsschutz
- Stellungnahme Wasserwirtschaftsamt Donauwörth vom 28.09.2017 zum Thema wasserwirtschaftliche Würdigung


Anlage:
- Lageplan mit den Grenzen des Geltungsbereichs für den Bebauungsplan


Gersthofen, den 14.12.2017
STADT GERSTHOFEN
Michael Wörle
Erster Bürgermeister

Zurück

Aktuelle Mitteilungen

finden Sie hier