Home › Leben in Gersthofen › Kinder › Kinderbetreuung › Elisabethkita

Kindergarten St. Elisabeth

Liebe Eltern,

Sie haben ein Kind in der Kita St. Elisabeth oder wollen sich über diese Einrichtung informieren? Dann ist dies Ihre Seite! Wir laden Sie ein, virtuell durch unseren Kindergarten zu "spazieren":

zum virtuellen Rundgang

Die allgemeinen Schließzeiten finden Sie im Infobereich rechts.

 

  • Kita St. Elisabeth (Foto: Lechner)
  • Tag der offenen Tür in der Kita St. Elisabeth (Foto: Margit Müller)
  • Infos zur deutschen Sprachförderung  (Foto: Margit Müller)

Seite: 

ab Februar 2018 Beginn mit dem "Würzburger Trainingsprogramm" für die Vorschulkinder

Veröffentlicht von Elisabeth (elisabethkita) am 19.1.2018
Kindergarten St. Elisabeth >>

Informationen zum

Würzburger Trainingsprogramm

Vorbereitung der Vorschulkinder auf den Erwerb der Schriftsprache

Def.: Das „Trainingsprogramm zur phonologischen Bewusstheit“ besteht aus Spielen und Übungen zu sechs verschiedenen Bereichen, die inhaltlich aufeinander aufbauen und das Ziel verfolgen, dem Kind einen Einblick in die Struktur der gesprochenen Sprache zu verschaffen.

Das Trainingsprogramm wird im letzten Kiga-Jahr mit den 5- bis 6jährigen Vorschulkindern durchgeführt.

Wir machen täglich Sprachspiele, die langsam aufeinander aufbauen.

Studien zeigen, dass diese Förderung für die Kinder einen deutlichen Vorteil beim Lesen- und Schreibenlernen bringt.

 

Den Anfang machen die Lauschspiele. Dabei richten die Kinder ihre Aufmerksamkeit auf Geräusche und Laute in unserer Umgebung.

 

Der zweite Bereich beinhaltet verschiedene Reimspiele.

Die Reime fordern die Kinder dazu auf, die Lautstruktur der Sprache zu beachten. Der Umgang mit Reimen soll den Kindern bewusst machen, dass Sprache nicht nur einen Inhalt und eine Bedeutung hat, sondern auch eine Form, die man er-hören kann. Hierbei werden altbekannte Kinderreime wiederholt und Gedichte gelernt. Wir spielen auch auf andere Arten mit Reimen, z.B. mit Tiernamen reimen …

 

Der dritte Abschnitt vom Würzburger Trainingsprogramm führt die Kinder zu der Entdeckung, dass das was gesagt wird, in kleinere Einheiten aufgeteilt werden kann. Wir spielen so lange mit den beiden Begriffen „Wort“ und „Satz“, bis alle Kinder wissen, dass die Sprache aus unterschiedlich langen Sätzen besteht, und dass diese Sätze aus unterschiedlich langen Wörtern bestehen.

 

Die Kinder haben dabei schon festgestellt, dass die einzelnen Wörter auch in Silben ausgesprochen werden können. Wir beginnen damit, unseren eigenen Namen in Silben zu klatschen und setzen damit fort, viele verschiedene Wörter zu klatschen.

Danach wird es schwieriger werden, wenn wir mit dem Raten von Wörtern weitermachen. Die Kinder bilden dabei aus Einzelsilben Wörter, wie z.B. „Bil-der-buch“ = „Bilderbuch“. Die Silben werden so ausgesprochen, wie sie in der alltäglichen Sprache klingen, ohne die Rechtschreibung zu berücksichtigen.

 

Die fünfte Übungseinheit setzt in der 9. Woche ein und widmet sich den Anlauten von Wörtern.

Wir sprechen besonders deutlich und dehnen dabei den Anlaut; z.B. „Nnnnn-adel“. Mit der Zeit finden die Kinder Wörter mit gleichklingenden Anlauten heraus und schließlich üben sie, den Anlaut vom Rest des Wortes zu trennen; z.B. aus „Rrrr-eis“ wird Eis oder aus „Rrrr“ + „Ohr“ wird Rohr.

 

Den größten Teil nimmt inhaltlich das Phonem (= Lautieren) ein. Die Kinder üben, sich auf Laute innerhalb eines Wortes zu konzentrieren und die Lautgrenze akustisch wahrzunehmen. Wir versuchen, dabei jede kleine Veränderung der Mundstellung wahrzunehmen.  Am Anfang spricht die Erzieherin kurze Wörter in Einzellauten vor;

z.B. „H / U / T“ . Wenn die Kinder diese wenigen Laute erfolgreich zusammensetzen können, können die Übungen gesteigert werden bis zum Isolieren einzelner Laute innerhalb eines Wortes; z.B. „Hört genau hin! Was kommt  bei der „B-ie-n-e“ nach dem „i“?“

 

Das gesamte Programm ist durch einen detaillierten Zeitplan geregelt.  Alle Trainingseinheiten  werden nach der Einführung erst ab und zu geübt und anschließend für einige Zeit intensiv unterrichtet. Jede der sechs Trainingseinheiten beinhaltet 7 bis 15 verschiedene Sprachspiele.

Zurück

Ansprechpartner

Müller Margit

Telefon 0821/49 28 40

Mehr zum Thema

Elisabethkita - unser Profil

Haus der kleinen Forscher

Kiga/Krippe unter einem Dach

Papilio

Snoezelen

Sprachförderung deutsch-englisch

Dokumente und Links

Kindertageseinrichtungen Benutzungssatzung

ab 01.09.2013

Kindertageseinrichtungen Gebührensatzung

ab 01.09.2016

Kita Elisabeth und Kinderkrippe

Elterninformationen

Konzeption St. Elisabeth

Information und Bilder

Schließzeiten

Allgemeine Schließzeiten

20.10.2017 (Freitag) Betriebsausflug der Stadt Gersthofen - die gesamte Kita ist geschlossen!

30.10.2017 (Montag) Brückentag; 31.10. und 01.11.2017 sind Feiertage - die Kita ist geschlossen!

27.12.2017 - 05.01.2018 Weihnachtsferien - die Kita ist geschlossen!

12. / 13. 02.2018 (Rosenmontag / Faschingsdienstag) die Kita ist geschlossen!

23.02.2018 (Freitag) wegen Team-Fortbildung ist die gesamte Kita geschlossen!

11.05.2018 (Brückentag nach Christi Himmelfahrt) die Kita ist geschlossen!

01.06.2018 (Brückentag nach Fronleichnam in den Pfingstferien) die Kita ist wegen Grundreinigung geschlossen!

04.06.2018 (Montag) die Kita wird nach der Grundreinigung wieder eingeräumt und ist geschlossen!

30.07.- einschließlich 20.08.2018 Sommerurlaub - die gesamte Kita ist geschlossen!